Wurzen

Kurzbeschreibung von Wurzen

  • foodsharing Bezirk seit September 2017
  • Anzahl Kooperationen: 3
  • Art der Kooperationen: einen Markstand (wöchentlich), einen Hofladen (2x wöchentlich mit Anruf), ein Reformhaus (unregelmäßig)
  • Besonderes: Wir sind ein ungewöhnlicher Bezirk, weil alle unsere Aktivitäten vom Kanthaus ausgehen. Bisher ist es uns nicht gelungen mehr Menschen aus Wurzen wirklich mit einzubeziehen. Wir haben zwar eine facebook-Gruppe, in der manchmal etwas angeboten wird, aber Abholungen und Planungsarbeit machen zum Großteil wir Kanthausianer.

(Stand: Dezember 2019)

Erfüllte Früchte aus dem Ideenkatalog

Wenn Du auf die Bilder klickst, gelangst Du direkt zu weiteren Infos.
Blatt nach oben zu den Früchten

Lokale Gruppe

Blatt nach oben zu den Früchten

Öffentlicher Fairteiler

Wir haben einen Fair-Teiler, der im zweiten Eingang des Kanthauses zu finden ist. Geöffnet ist er jeden Dienstag zwischen 16 und 18 Uhr unter Betreuung zusammen mit einem Verschenkeladen und einem Makerspace. Es gibt ein Kistenregal und bei Bedarf Kühlboxen, aber keinen Kühlschrank.

Blatt nach oben zu den Früchten

Öffentliche Rettung

Wir retten am letzten Tag des Wurzener Weihnachtsmarktes die übrig gebliebenen Lebensmittel.

Blatt nach oben zu den Früchten

Events

Im Projekthaus ,Kanthaus in Wurzen fand im Sommer 2019 im Rahmen des Sommerfestes eine Schnippelparty statt, die dank einer großen Gemüseladung, die bei der Grimmaer Tafel abgeholt werden konnte, zum vollen Erfolg wurde. Es wurden so in einer extra aufgebauten Outdoorküche zwei leckere Gerichte gekocht.

Blatt nach oben zu den Früchten

Mehr Projekte

Das Kanthaus ist ein Projekthaus in Wurzen. Im Kanthaus passiert sehr viel überregionale Arbeit für foodsharing: Hackweeks zur Verbesserung der Plattform, Vorstandstreffen, Treffen der Festival-Koordinations-AG, Planung des foodsharing Festivals, Materiallager, Internationalisierung und mehr. Infos zum Kanthaus unter: https://kanthaus.online.