Weinheim

Kurzbeschreibung von Weinheim

  • foodsharing Bezirk seit 2015
  • Anzahl Kooperationen: 45
  • Besonderes: Weinheim gehört zum foodsharing-Bezirk Weinheim, Birkenau, Viernheim und Umgebung.

(Stand: April 2021)

Wir gratulieren zur foodsharing Stadt! Weinheim hat bereits die Motivationserklärung mit der Stadt unterschrieben.

Blatt nach oben zu den Früchten

Lokale foodsharing Gruppe

Weinheim gehört zum foodsharing-Bezirk Weinheim, Birkenau, Viernheim und Umgebung. Der Bezirk hat:

  • 284 aktive Foodsaver*innen
  • 3 Botschafterinnen
  • 45 laufende Kooperationen
Blatt nach oben zu den Früchten

foodsharing in Zeiten von Corona

Während des Lockdown 2020 übernahm foodsharing alle Betriebe der Tafel Weinheim da diese coronabedingt schließen musste. Es fanden wöchentlich bis zu drei mal ‚Tafelersatz‘-Termine statt. Dabei wurden Lebensmittel an Personen ausgegeben, die diese benötigten. Die Stadt unterstützte durch Öffentlichkeitsarbeit und organisatorischen Aufgaben.

Blatt nach oben zu den Früchten

Fairteiler

Aktuell gibt es in Weinheim einen Fairteilerschrank in der Nordstadt. Er ist seit Mai 2019 öffentlich zugänglich und wird in der Regel einmal täglich befüllt.

Fairteilerschränke für die Weststadt sowie den Ortsteil Lützelsachsen sind geplant und befinden sich derzeit im Bau. Die Öffnung der beiden Fairteiler ist für das Jahr 2021 angedacht.

Blatt nach oben zu den Früchten

Öffentlichkeitsarbeit Team

Es gibt seit 2018 eine Arbeitsgruppe zum Thema Öffentlichkeitsarbeit. Verantwortlich sind: Kira Appelt, Klaudia Freund und Tamy Fraas

Blatt nach oben zu den Früchten

Info Stände

Wir organisieren regelmäßig Infostände in Weinheim:

  • Kochgruppe des Stadtjugendrings
  • ‚Krempelmarkt‘ (Veranstaltung der Naturfreunde, dem Tauschring, dem BUND und den Grünen)
  • ,Soziale Meile’
Blatt nach oben zu den Früchten

Gemeinschaftlicher Fairteiler

Der Fairteiler steht auf städtischem Gelände an der Weinheimer Stadthalle. Er wird täglich von aktiven Foodsaver*innen kontrolliert, gereinigt und befüllt.

"Der Schuppen verfügt über ein Ziegeldach, eine tiersichere Vorrichtung, Belüftung und – kleiner Augenzwinker – über einen eingebrannten „Anno Domini 2019“-Schriftzug. „Normalerweise machen wir kreative Sachen, das ist jetzt etwas Sinnvolles“, sagte Helmut Schmitt vom „Männerschuppen“ scherzend. Sogar die Wand hinter dem Schuppen wurde von den Arbeitern der Lern-Praxis-Werkstatt gestrichen." Link zum Zeitungsartikel

Die Stadt Weinheim beteiligte sich an den Kosten für den Bau des ersten Fairteilerschrankes.

Blatt nach oben zu den Früchten

Bildungsangebot

Der Stadtjugendring thematisiert foodsharing im Rahmen einer Kochgruppe, die mit geretteten Lebensmitteln arbeitet.

Blatt nach oben zu den Früchten

Betriebskooperationen

Das Restaurant ‚das Esszimmer‘ hat während dem Lockdown 2020 einen kostenlosen mobilen Mittagstisch eingerichtet. Der Mehrgenerationentreffpunkt ‚Café Wohnzimmer‘ hat seine Räumlichkeiten während dem Lockdown 2020 für 6 Wochen als ‚Tafelersatz‘ (ausgeführt vom foodsharing Bezirk) zur Verfügung gestellt.

Blatt nach oben zu den Früchten

Gemeinschaftliche Events

Die Stadt Weinheim beteiligte sich an den Kosten für den Bau des ersten Fairteilerschrankes. Während des Lockdown 2020 übernahm foodsharing die Lebensmittelrettung bei allen Kooperationspartnern der Tafel Weinheim da diese coronabedingt schließen musste. Die Stadt unterstützte durch Öffentlichkeitsarbeit und organisatorische Aufgaben.

Blatt nach oben zu den Früchten

Öffentlichkeitsarbeit der Stadt

Die Stadt Weinheim plant ab 2021 ein jährliches Budget für foodsharing im Haushalt mit ein.