Stuttgart

Kurzbeschreibung von Stuttgart

  • foodsharing Bezirk seit November 2013
  • Anzahl Kooperationen: 79
  • Art der Kooperationen: Jugendhäuser, Unverpackt-Laden, Weltcafé, Restaurants, Bäckereien, Supermärkte...
  • Besonderes: 2017 haben wir mit foodsharing Stuttgart den Bürgerpreis gewonnen, 2018 mit dem foodsharing-Café Raupe Immersatt. Die Raupe Immersatt ist ein aus foodsharing geborenes, eigenes Projekt: Ein Café, das gerettete Lebensmittel fairteilt und Getränke auf Spendenbasis verkauft.

(Stand: Dezember 2019)

Blatt nach oben zu den Früchten

Lokale Gruppe

Blatt nach oben zu den Früchten

Öffentlicher Fairteiler

Aktuell haben wir sieben Fair-Teiler und das foodsharing Café Raupe Immersatt mit integriertem Fair-Teiler.
Zu den Fair-Teilern
Zum Raupe Immersatt Fair-Teiler

Blatt nach oben zu den Früchten

Öffentlichkeitsarbeit Team

Wir wollen das Thema Lebensmittelverschwendung immer wieder in die Mitte der Gesellschaft tragen und foodsharing bekannter machen sowie neue Foodsaver*innen werben.

Die AG Öffentlichkeitsarbeit kümmert sich um die Teilnahme an Veranstaltungen, die Organisation von öffentliche Aktionen/Messeauftritten, Presseanfragen, die Vernetzung mit anderen Initiativen usw.
pr.stuttgart@foodsharing.network

Blatt nach oben zu den Früchten

Info Stände

Auf diesen Veranstaltungen waren wir als lokale foodsharing-Gruppe vertreten:

  • Zirkus Mutter Erde Festival
  • Übermorgen Markt (s. Foto)
  • Heldenmarkt
  • Fair Handeln
  • Morgenmacher Festival
Blatt nach oben zu den Früchten

Öffentliche Rettung

Auf dem Weihnachtsmarkt Stuttgart haben wir Lebensmittel gerettet. Die Herausforderung dabei: riesige Mengen an Pfannkuchenteig!

Blatt nach oben zu den Früchten

Events

Als einmalige Sensibilisierungs-Aktion haben wir Chips aus Mülltonnen verteilt. Seht euch dazu hier unser Video an.

Blatt nach oben zu den Früchten

Fairteiler mit Beteiligung der öffentlichen Hand

Der Fairteiler ist eine (neue) Hütte und steht auf dem Grundstück der evangelischen Kirche, die uns dieses zur Verfügung gestellt hat. Die Hütte selbst wurde vom Stadtbezirk gesponsert Die Webseite des Fair-Teilers findet ihr hier.

Blatt nach oben zu den Früchten

Bildung Austausch

Bildung- dazu gehören für uns regelmäßige Besuche an Schulen (z.B. Projekttage an der Waldorfschule Uhlandshöhe) oder Workshops für FSJ- und FÖJ-Gruppen (z.B. für den Internationalen Bund oder die AWO).

Wir wollen Kinder, Jugendliche aber auch Erwachsene im Rahmen von Bildungsveranstaltungen für Lebensmittelverschwendung sensibilisieren und ihnen diese Thematik inklusive all der globalen Zusammenhänge näher bringen. Aber nicht nur das. Wir wollen gemeinsam mit den jungen Menschen erarbeiten, wie wir alle etwas für weniger Lebensmittelverschwendung tun können. Lösungsansätze aufzeigen, Freude und Spaß am Wandel vermitteln, Mut machen.

Kontaktiert unsere Bildungs-AG gerne via Email.

Blatt nach oben zu den Früchten

Events mit Beteiligung der öffentlichen Hand

Kooperation mit der Abfallwirtschaft der Stadt Stuttgart (AWS) z.B. kostenlose Ausleihe von (neuen) Mülltonnen für die Öffentlichkeitsarbeit.

Blatt nach oben zu den Früchten

Runder Tisch

Ein Ernährungsrat befindet sich aktuell in Gründung. In Kürze soll wieder zu einem runden Tisch zum Thema Lebensmittelverschwendung eingeladen werden (Ministerium für Ländlichen Raum, Handelsverband), an welchem wir teilnehmen dürfen.

Blatt nach oben zu den Früchten

Mehr Projekte

Es gibt verschiedene Kochgruppen z.B. Commons Kitchen Stuttgart. Ein besonderes Projekt in Stuttgart ist das erste foodsharing Café Raupe Immersatt.

Blatt nach oben zu den Früchten

Lebensmittelanbau

Die solidarische Landwirtschaft fördert einen wertschätzenderen Umgang mit Lebensmitteln in Stuttgart. Hier geht es zur Website der Solawi.

Blatt nach oben zu den Früchten

Alternativen

Die Stadt Stuttgart fördert Urban Gardening. Auf dieser Webseite findet ihr mehr Infos über urbane Gärten in unserer Stadt.